Rundfahrt Pag

Gefahrene Strecke: 
93101.1

Strahlend blauer Himmel, na also :) Auf zur Rundfahrt. Gestern, bei dem trüben Wetter, sind wir ja ohne Stop durchgefahren. Wird Zeit, daß wir uns die Insel in Ruhe ansehen. Die Abfahrt verzögert sich leider etwas: Ich hatte heute früh, ganz zeitig, mein Kamera-GPS im Waschhaus zum Laden an die Steckdose gehängt. Und das ist nun nicht mehr da! Nachfrage bei der Verwaltung: Putzleute haben nix gesehen und nix weggenommen. Selbst noch die ganze Umgebung absuchen ob es vielleicht doch noch irgendwo herumliegt ... nix :( An den neuen Besitzer: ich hätte noch eine Reihe Original-Zubehör zum Solmeta günstig abzugeben! Wir erinnern uns mal wieder daran, daß Geräte mit fest verbautem Akku sch§$%&. sind, unsere Telefone haben leider auch nur solche; ich werde wohl als nächstes eine Ladesteckdose ans Motorrad bauen müssen.

Naja, jetzt nicht weiter ärgern sondern den schönen Tag genießen. Halb zwölf fahren wir endlich los, zuerst direkt nach Lun am nördlichen Ende der Insel.

Lun, HafenLun, Hafen

Foto-Pausen gibt es dann auf dem Rückweg. Die Kontraste zwischen karger Mondlandschaft und üppigem Grün sind beeindruckend.

Parken am OlivenhainParken am Olivenhain

Bei Lun gibt es einen Hain mit uralten Olivenbäumen zu durchwandern - wir gehen sogar ein Stück in unseren dicken Klamotten.

BegegnungBegegnung

Dann geht es zwischendurch zurück zum Campingplatz: Mittagspause, Picknick, schwimmen.

Später fahren wir nochmals los, jetzt in Richtung Pag. Heute lohnt sich der Stop am Aussichtspunkt hoch über dem Ort:

Pag, der OrtPag, der Ort

Toller Blick über die Insel hinweg auf das Gebirge am Festland! Unten nehmen wir dann die kleine Straße die an der Bucht entlang über Bosana zurück nach Norden führt.

Der Feldweg an der BuchtDer Feldweg an der Bucht

Es ist in sämtlichen Karten als Straße eingezeichnet, tatsächlich jedoch ab Bosana nur noch ein Feldweg - schön :)

Zurück in Novalja gehen wir noch Einkaufen und dann ist Feierabend.

Route
Javascript is required to view this map.